Pegel Heidelberg-Karlstor

Quelle: HVZ

Wir danken unseren Unterstützern!

Die RGH ist FSJ-Einsatzstelle!

Aktuelles aus der Ruderabteilung

< Nachruf auf Helmut Jörger

Indoor Rowing gegen Krebs am Sonntag, den 04. März 2018, 11:00 Uhr im Racket Center

Montag, 12.02.18, Rudern gegen Krebs


Pünktlich um 11:30 Uhr fällt am Sonntag, den 4. März 2018, im Racket Center Nußloch der Startschuss im Kampf um die deutschen Rekordmarken in verschiedenen Altersklassen. Im „Indoor Rowing gegen Krebs 2018“ treten an:

In der Altersklasse Ü50:
-    Prof. Dr. Dirk Jäger
-    Prof. Dr. Jürgen Debus, Chefärzte am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) HD
In der Altersklasse Ü55:
-    Prof. Dr. Andreas Kulozik (Chefarzt an der Angelika Lautenschläger Kinderuniversitätsklinik)
-    Johannes Marx (DHfPG Saarbrücken)
In der Altersklasse Ü70:
-    Jörg Siebert, Olympiasieger 1968 im Ruderachter
In der Altersklasse Ü80:
-    Mäzen Dr. h.c. Manfred Lautenschläger (Manfred Lautenschläger Stiftung)

Damit begibt sich die Besetzung des Ruder-Vierers der Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ zur Vorbereitung auf die Trockenrudergeräte im Racket Center – begleitet von zwei renommierten Größen des Rudersports: Jörg Siebert, der das 50ste Jubiläum seiner Goldmedaille mit dem Ruderachter bei den Olympischen Spielen in Mexiko feiert, und Johannes Marx, Bronzemedaillengewinner bei den Indoor Rowing Weltmeisterschaften 2014 in Boston, USA.

Im vergangenen Jahr konnten Manfred Lautenschläger und Dirk Jäger in ihrer Altersklasse die deutsche Jahresbestmarke knacken. Maßstab für den Erfolg waren die Zeiten, die wenige Tage zuvor bei den Internationalen Deutschen Indoor Rowing Meisterschaften in Starnberg aufgestellt wurden.

Diesmal haben die Teilnehmer den jeweiligen deutschen Rekord in ihrer Altersklasse im Visier. Wer schafft es, in 30min die deutschen Bestmarken zu übertrumpfen? Dafür müssten die Akteure in der Altersklasse 50 über 8.353 Meter, in der Altersklasse 55 über 8.320 Meter, in der Altersklasse 70 über 7350 Meter und Manfred Lautenschläger in der Klasse der 80-jährigen 6.323 Meter hinter sich lassen.

Dabei geht es bei dieser Aktion nicht primär um Rekorde oder Titel, sondern um den guten Zweck. Dieser Indoor Rowing Wettbewerb soll aufmerksam machen auf die Neuauflage von „Rudern gegen Krebs“ am 8. September 2018 in Heidelberg. Die Stiftung Leben mit Krebs freut sich über viele Engagierte, die entweder wieder – oder in 2018 zu ersten Mal – mit dabei sein werden.

Ein Boot wird bestimmt an den Start gehen: der Rudervierer vom NCT mit Manfred Lautenschläger. Und was die vier Rudersportfreunde schon so früh in der Saison drauf haben, lässt sich am 4. März ab 11:00 Uhr im Racket Center beobachten. Nicht nur Rudersportfreunde sind herzlich eingeladen, die sechs Ruderer auf ihren Concept2 Ruderergometer anzufeuern!

Nußloch, den 08.02.2018

Dr. Matthias Zimmermann, Racket Center Nussloch

P.S.: Hier finden Sie die Reportage zum Indoor Rowing gegen Krebs aus 2017.