Pegel Heidelberg-Karlstor

Quelle: HVZ

Wir danken unseren Unterstützern!

Die RGH ist FSJ-Einsatzstelle!

Aktuelles aus der Ruderabteilung

< Rudersperre wegen Hochwasser

Rudertermine 2. Wettkampfebene

Mittwoch, 15.11.17, Ressort Rennrudern

Liebe Ruderkollegen/-innen,

das Stadtachterrennen hat gezeigt, dass die RGH auf allen Ebenen des Ruderns vertreten ist:  Breitensport, Leistungssport und der zweiten Wettkampfebene. Das ist die zurzeit überschaubare Gruppe mit den Mastersruderern, sowie den jüngeren ehemaligen Leistungssportlern, die aber weiterhin ambitioniert trainieren wollen.
Wir versuchen nun dieser Truppe neuen Schwung zu verleihen. Viele von uns trainieren zurzeit für sich, da wir bisher keine festen Termine hatten und oft zu wenige für Großboote am Steg standen.

Nun starten wir ab November neu. Ab dem 18.11. (tbc) treffen wir uns jeden Samstag und Sonntag jeweils um 8:30 zum Rudern (komplett analog ohne WhatsApp-Gruppe - einfach kommen und sich in Mannschaften einteilen) und dienstags um 18:30 zum Krafttraining. Wir wissen für viele ist der 8:30 Termin am Wochenende früh, aber so bekommen wir Sport und Familienleben am Wochenende einigermaßen unter einen Hut. Lieber um 8:30 'nen Achter fahren als um 11:00 allein im Einer! Wir hoffen, dass wir mit diesem ersten Schritt eine größere und buntere Mannschaft zusammen bekommen. Am Samstag und Sonntagmorgen trainieren auch die Junioren mit Olli Friedrich, Tim Schreiber und Andi Gantert, sodass wir hier Sparringseinheiten fahren und auch mal die Mannschaften mischen können. Wir denken, dass wir neben mehr Spaß und Wettbewerb so auch mehr zusammenwachsen werden.

Olly Friedrich hat sich auch bereit erklärt während der gemeinsamen Einheiten auch einen Blick auf uns zu werfen, u.a. auch mit der Videokamera. Ein weiterer guter Grund zum gemeinsamen Training zu kommen. Im zweiten Schritt wollen wir wieder einen Stammtisch einführen.

Neben einem gemeinsamen Getränk, soll es um zwei Themenblöcke gehen:

1) Theorie zur Trainingsgestaltung, -planung in der Praxis, Booteinstellung, sowie Videoanalysen &
2) Organisatorisches inkl. der Wettkampfplanung

Wir haben bei der Masters-Regatta in Sevilla gesehen, dass wir gut mitfahren können (klar mit noch gut Luft nach oben) und es unglaublich nette Ruderer und coole Städte kennenzulernen gibt.

Die Atmosphäre auf diesen Regatten ist eine ganz besondere: Wettkampf mit Ehrgeiz, aber viel Spaß und familiärem Feiern danach. Im übrigen kommen die Spanier mit ca. 15 Leuten auf die Heidelberger Regatta im nächsten Jahr. Einige gemeinsame Boote und ein paar Revancheduelle sind schon abgemacht.

Das Umfeld, die Leute und das Bootsmaterial bei der RGH sind super!
Es liegt nur an uns mehr daraus zu machen. Sei dabei ab 18.11. 8:30!

Olli Thimm, Falk Hößler, Olly Friedrich, Angelika + Christian Michel