Pegel Heidelberg-Karlstor

Ab einem Wasserstand von 260 cm am Pegel Heidelberg-Karlstor gilt ausnahmslos Rudersperre.

Quelle: HVZ

Wir danken unseren Unterstützern!

Die RGH ist FSJ-Einsatzstelle!

Aktuelles aus der Ruderabteilung

< RGH Deutscher Meister im 7er Rugby

Baden-Württembergische Meisterschaften und Talendiade in Breisach, 24.-26.7.2015 (Nachbericht)

Dienstag, 28.07.15, Ressort Rennrudern

Die Landesmeisterschaften sind für die RGH-Rennruderer traditionell Saisonhöhepunkt- und Highlight. Diesmal machten sich acht Ruderer der RGH mit den Trainern Dieter Klinkhart und Frieda Busching auf den Weg nach Breisach in Südbaden. Ergänzt wurde der RGH-Tross durch sechs Jugendliche die auf der „Talentiade“ einem Wettbewerb für Ruderneulinge, antraten. Diese schlugen sich unter der Leitung von Sammy Balcerzak auch gleich famos und belegten die ersten beiden Plätze in der Teamwertung.

Auch für die etwas erfahreneren Athleten der RGH war es ein überaus erfolgreiches Wochenende. Besonders hervorzuheben ist dabei der Doppelzweier von Elia Nassar und Lukas Gehrig, die ihren Erfolge vom Landesentscheid bestätigen konnten und sich den baden-württembergischen Meistertitel in der Altersklasse der 13-14-jährigen sichern konnten.

Im Einer der gleichen Altersklasse setzte sich Lukas gegenüber Elia durch und sicherte sich in einem großen Gegnerfeld die Bronzemedaille.

Roberta Köhr, eigentlich Leichtgewicht, versuchte sich auf dieser Landesmeisterschaft in der Klasse der „schweren“ Juniorinnen. Bei heftigem Gegenwind, tendenziell ein Nachteil für die leichteren Ruderer, verpasste sie den Titel nur um 3/10 Sekunden und musste sich mit der Silbermedaille zufrieden geben. Im Doppelzweier der Frauen ließ sie am Sonntag, gemeinsam mit Norina Poppe noch eine Bronzemedaille folgen. Für Norina war es die zweite Bronzemedaille des Wochenendes, beim „Preis des Rheins“, dem Frauen-Einer, belegte sie hinter Ruderinnen aus Stuttgart und Radolfzell den dritten Platz.

Falk Hößler
Komm. Leiter Sport
Ruderabteilung
Rudergesellschaft Heidelberg 1898 e.V.