Pegel Heidelberg-Karlstor

Ab einem Wasserstand von 260 cm am Pegel Heidelberg-Karlstor gilt ausnahmslos Rudersperre.

Quelle: HVZ

Wir danken unseren Unterstützern!

Die RGH ist FSJ-Einsatzstelle!

Aktuelles aus der Ruderabteilung

< LAUFend gegen Krebs - 1. NCT Benefizlauf gegen Krebs am 20.7.2012

In die Riemen legen für den guten Zweck

Mittwoch, 27.06.12, Rudern gegen Krebs

Am 8. September wird es erneut in Heidelberg auf dem Neckar turbulent, unterhaltsam und sportlich zugehen: Zum dritten Mal findet die Benefizregatta "Rudern gegen Krebs" statt. Zu dieser Veranstaltung für Jedermann laden das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg, die "Stiftung Leben mit Krebs" und die Rudergesellschaft Heidelberg 1898 e.V. (RGH) ein. Anmeldungen sind unter www.rudern-gegen-krebs.de bis zum 18. Juli möglich. Der Erlös der Regatta fließt dem Projekt "Sport und Krebs" am NCT zu. Für ein musikalisches und unterhaltsames Rahmenprogramm ist gesorgt.


"Sport und Krebs" ist ein durch die "Stiftung Leben mit Krebs" bundesweit initiiertes Trainings- und Bewegungsprogramm, das die medizinische Behandlung von Krebspatienten ergänzt und unterstützt: Bei sportlich aktiven Patienten lassen sich nicht nur bessere Behandlungserfolge und mildere Nebenwirkungen nachweisen, sondern auch eine damit gesteigerte Lebensqualität. In Heidelberg konnten am NCT seit 2009 bereits mehr als 300 Patientinnen und Patienten an "Sport und Krebs" teilnehmen und in Studien eingeschrieben werden. Langfristig möchte das NCT Bewegung und Sport zu einem integrativen Bestandteil der Tumortherapie machen.

Die Idee, gemeinsam für den guten Zweck ins Boot zu steigen, wurde erstmals 2005 in Mainz von der "Stiftung Leben mit Krebs" umgesetzt und hat sich seitdem sehr erfolgreich zu einer bundesweiten Bewegung entwickelt. Für die Heidelberger gilt es, das Ergebnis der letzten Regatta mit 78 teilnehmenden Booten zu steigern und erneut den Titel "Regatta des Jahres" zu gewinnen. Der in den vergangenen Jahren für diese Veranstaltung breite Rückhalt in der Heidelberger Bevölkerung bietet hierfür die beste Grundlage.

Gut vorbereitet den richtigen Takt finden

Die Regatta richtet sich gleichermaßen an Rudererfahrene wie auch an Neulinge. Der Spaß und die Unterstützung der guten Sache sollen dabei im Vordergrund stehen. Das Besondere: Im Vorfeld der Regatta erhalten alle Teams bis zu vier Übungsstunden durch einen Trainer der RGH und damit die besondere Gelegenheit, sich in Ruderbooten ausprobieren zu dürfen und mit erfahrener Unterstützung an diese Sportart herangeführt zu werden. Auch beim Wettkampf selbst werden die Teams durch einen Steuermann der RGH unterstützt.

Die Teams starten als Vierermannschaften an der Neckarwiese Neuenheim. Nach dem offiziellen Startschuss um 10 Uhr gilt es, 300 Meter von der Theodor-Heuss- bis zur Ernst-Walz-Brücke zurückzulegen. Von den 250 Euro Startgebühr fließen 200 Euro als Spende an das Projekt "Bewegung und Krebs" am NCT. Interessierte Ruderwillige melden sich bitte über das Internet auf der Webseite www.rudern-gegen-krebs.de bis zum 18. Juli an.

Prominente Botschafter und Förderer

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Eckart Würzner, Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg und Dr. h.c. Manfred Lautenschläger, Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar und MLP-Gründer. Umrahmt wird die Regatta von einem kulinarischen und unterhaltsamen Programm für Jung und Alt.Die Großveranstaltung - erwartet werden etwa 3000 Besucher - wird ermöglicht durch die tatkräftige Unterstützung der "Stiftung Leben mit Krebs", des NCT sowie der RGH. Die "Stiftung Leben mit Krebs" unterstützt und initiiert bundesweit Förderprogramme, um die Lebensqualität von Krebspatienten zu verbessern.In bundesweiten Kooperationen fördert die Stiftung therapieunterstützende und palliativmedizinische Projekte und finanziert durch die gezielte Unterstützung von Therapeuten spezielle Sport- und Kunstprogramme, Kurse und die Beratung von Betroffenen. Die RGH ist von Anbeginn an der sportliche Partner der Heidelberger Regatta "Rudern gegen Krebs". Nicht nur übernimmt der Verein die vorbereitende Schulung der Regattateilnehmer, auch am Tag der Veranstaltung obliegt ihm die gesamte sportliche Planung und Betreuung. Auch stellt die RGH das sportliche Equipment zur Verfügung.  

Dieser Artikel erschien am 27. Juni 2012 im Wochen-Kurier 26/2012