Pegel Heidelberg-Karlstor

Ab einem Wasserstand von 260 cm am Pegel Heidelberg-Karlstor gilt ausnahmslos Rudersperre.

Quelle: HVZ

Wir danken unseren Unterstützern!

Die RGH ist FSJ-Einsatzstelle!

Aktuelles aus der Ruderabteilung

< Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ in Heidelberg feiert am 7. September 10-jähriges Jubiläum – Anmeldung geöffnet

Sommer-Update aus der Ruderabteilung

Mittwoch, 31.07.19, Vereinsleben

Mit dem nahenden Ende der Sommerferien findet auch die Ruder-Sommersaison ihren Abschluss. Wir nehmen dies zum Anlass, um über die wichtigsten Ereignisse aus der Ruderabteilung zu informieren.

Die Rennruderer der RGH besuchten insgesamt 8 Regatten:

  • 38. Oberrheinische Frühregatta
  • 88. Regatta der Offenbacher RG Undine
  • Kölner Junioren-Regatta 2019
  • 85. Heidelberger Ruder-Regatta
  • 107. Gießener Pfingst-Regatta
  • Deutsche Juniorenmeisterschaften
  • 95. Offenbacher Ruder-Regatta
  • Baden-Württembergische Landesmeisterschaften 2019

Wo immer es möglich war, wurden die Regatten gemeinsam mit dem HRK im Rahmen der laufenden Trainingskooperation gemeinsam besucht.

Die neu aufgebaute studentische Rudergruppe der RGH nahm ebenfalls an einzelnen Regatten teil.

Neben der erfreulich großen Anzahl an Regattasiegen möchte ich einzelne Erfolge besonders hervorheben:

  • Johanna Debus startete auf den Deutschen Juniorenmeisterschaften im JF 1x B uns erruderte mit einem souveränden Sieg im Vorlauf den direkten Zutritt ins Halbfinale. Mit dem zweiten Platz im Halbfinale und dem fünften Platz im Finale konnte Johanna so ein hervorragendes Ergebnis in einem 20-Boote-Feld errudern. Mit diesem Ergebnis ist Johanna nun Teil des Bundeskaders NK2 (D/C) und zählt damit zu Deutschlands 95 Ruderern in der Altersklasse 15-18 Jahre, die eine besondere langfristige Erfolgsperspektive im Spitzensport erwarten lassen.
  • Auf der Landesmeisterschaft in Breisach wurden insgesamt 8 Medallien errudert, wobei zu oft sehr knapp, teilweise nur um Zehntelsekunden, die Goldmedaille verpasst wurde. Die diesjährige Landesmeisterschaft zählt damit dennoch zu den erfolgreichsten der RGH seit vielen Jahren.
    Die Medallien im Einzelnen sind:

    • Silber im JF A 1X durch Johanna Debus
    • Silber im JFA 2X durch Johanna Debus und Nkiru Uba
    • Silber im Mädchen 1x 14 J durch Ida-Carlotta Cartus
    • Silber im Mädhcen 1x 14 J lg durch Mia Kessler
    • Silber im Mädchen 1 x 13 J lgw durch Lene Michel
    • Bronze im JM B 2x lgw durch Max Krause und Jakob Wild
    • Bronze im Mädchen 2x 13 u. 14 Jahre lgw durch Lene Michel und Mia Kessler
    • Bronze im Mädchen 1 x 13 J lgw  durch Elisa Holländer

Ich gratuliere allen Sportler zu dieser erfolgreichen Regattasaison!

Der Dank für die Ermöglichung gilt unserem großen Trainerteam, das es mit viel Geduld und Leidenschaft geschafft hat, unseren Kader aufzubauen und kontinuierlich weiter zu entwickeln. Namentlich gilt der Dank unseren Kooperations-Trainern Mark Biro (HRK/RGH) und Tim Schreiber (RGH/HRK), den Kindertrainern Dennis Großkopf, Jonas Gehrig, Paul Spiegelhalder sowie Samantha Balcerzak, die in diesem Jahr vor allem auch um die Organisation des Kindertrainings übernommen hat. Für das Training der Männer erklärte sich Dieter Klinkhart mit erneut großem Einsatz bereit.

Unser sperriges Sportgerät transportierten Felix Epp, Paul Spiegelhalder und Jonas Gehrig in gewohnt zuverlässiger Weise zu den Regatten.

Ein besonderes herzlicher Dank geht an unseren Junioren-Trainer Tim Schreiber, für den die Landesmeisterschaft die letzte Regatta als RGH-Trainer war. Tim wird sich ab diesem Sommer leider neuen Zielen fernab des Rudersports widmen, hat aber versprochen, der RGH zumindest als gelegentlicher Breitensport-Ruderer erhalten zu bleiben.

Die Heidelberger Ruderregatta verlief erfolgreich - mit neuem RGH-Gastronomie-Auftritt

Erneut konnte der Heidelberger Regattaverband einen Melderekord verkünden. Für das eingespielte Team der vielen Helfer aus HRV, HRK und RGH, das vom 8-köpfigen HRV-Vorstandsteam dirigiert wurde, war die Abwicklung der Regatta aber erneut eine Aufgabe, die routiniert bewältigt wurde.

Die RGH-Gastronomie erfuhr für die diesjährige Regatta eine gewaltige Unterstützung durch den Heidelberger Regattaverband. Durch den vereinsübergreifenden Einsatz des HRV-Ehrenmitglieds Uli Zwissler und des HRK-Ehrenvorsitzenden Pauli Menold konnte eine 50m²-Terasse im Zielbereich projektiert und montiert werden. Hierfür danken auch wir der Implenia Schalungsbau GmbH aus Bobenheim-Roxheim für Ihre großzügige Unterstützung. Mit der Terasse wurde an dem abschüssigen Gelände die Voraussetzung geschaffen, um das Regattaziel zu einem Zuschauermagneten zu machen. Dank der großen Kooperationsbereitschaft des HRV konnte der Zielbereich so umgebaut werden, dass für die Gastronomie der RGH die nötige Stellfläche frei wurde. Das Echo der Besucher machte deutlich, dass mit dem geschaffenen Angebot "ins Schwarze" getroffen wurde. Es wurde sogar von "Henley-Feeling" gesprochen!

Durch die tolle Unterstützung unseres Bootshaus-Restaurants und unseres Mitglieds Alex Schneider (Gasthaus zur Backmulde in Heidelberg) konnten wir attraktivere Speisen anbieten und gleichzeitig das unternehmerische Risiko des Wareneinkaufs senken.

Die RGH-Gastronomie hat damit einen zukunftsfähigen Standort bezogen, der die Regatta nochmals attraktiver werden lässt. Das Angebot werden wir in den kommenden Jahren nun mit einem Feinschliff versehen.

Unser Bootspark wurde verjüngt und soll noch jünger werden

Anlässlich des Anruderns am 1. Mai wurde ein neuer Rennvierer im traditionellen Rahmen getauft. Der Kauf des rund 25.000 € teuren Rennvierers wurde durch eine großzügige Einzelspende ermöglicht. Der Rennvierer hat seine ersten Regatten gegen starke Konkurrenz bereits absolviert.

Aufgrund einer Vielzahl an zugesagten Spenden konnten wir außerdem den Kauf eines neuen Rennachters in Angriff nehmen. Das Boot wurde in der Rekorzeit von 6 Wochen nach Bestellung direkt aus der italienischen Werft nach unseren Anforderungen gebaut und geliefert. Der Kaufpreis von rund 38.000 € wird durch etwa 30 % von mehreren Einzelspendern getragen.

Das noch ungetaufte Boot soll sein Regattadebüt zum Heidelberger Stadtachter am 29. September 2019 feiern.

Ebenfalls ist die Anschaffung eines Gig-Vierers mit Steuermann des Herstellers Baumgarten in Planung. Die Bestellung ist kurz vor dem Abschluss. Das Boot wird dann im Frühjahr 2020 bei uns eintreffen.

Ermöglicht wird diese Anschaffung durch Spenden einzelner Mitglieder sowie durch die Unterstützung der Freundeskreise einiger unserer in Ruder-AGs kooperierenden Schulen. Ebenfalls wird durch das Patientenrudern des NCT ein nennenswerter Beitrag beigesteuert. Die Anschaffung wird somit ohne Einsatz von Eigenmitteln der RGH möglich.

Nach einer Phase der Begutachtung des neuen Herstellers und der Bauweise soll die Anschaffung eines weiteren Gig-Vierers für das Jahr 2020 geplant werden.

Auch in unserem Kinder- und Jugendbereich zeichnet sich der Bedarf von neuen Kleinbooten für Training und Regatten ab. So trägt der älteste im Jugendtraining eingesetzte Einer eine Plakette der Olympischen Spiele in München und ist damit sogar älter, als die meisten unserer Mitglieder.

Wenn Sie den Kauf neuer Boote finanziell unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre Spende. Spenden können für die RGH sowie für deren Abteilungen Rudern und Rugby auf folgendes Konto überwiesen werden:

Volksbank Kurpfalz eG
BIC: GENODE61HD3
IBAN: DE66 6729 0100 0060 3117 14

Die Vorbereitungen für "Rudern gegen Krebs" laufen

"Rudern gegen Krebs" am 07.09.2019 wirft seit einigen Wochen seine Schatten voraus: Der Trainingsbetrieb ist im vollen Gange und die Organisation der Veranstaltung ist auf der Zielgeraden.

Bitte unterstützen Sie die Veranstaltung wieder tatkräftig! Die Helferliste wurde soeben geöffnet:
https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLScbHE8p7CIvysigOMG2fxGjhQtJ85ldChbhblkBeBmv8zu72A/viewform

Nach der Siegerehrung wird die Regatta nahtlos in ein unterhaltsames Abendprogramm übergehen und mit der Schlossbeleuchtung enden. Hierzu sind alle Helfer natürlich ebenfalls eingeladen!

Wir feiern das 100-jährige Jubiläum unserer Rugbyabteilung

Eine Woche nach "Rudern gegen Krebs", also am 14.09.2019, lädt die RGH zur 100-Jahr-Feier unserer Rugbyabteilung in Form eines Familienfestes. Die Einladungen hierfür wurden bereits an alle Mitglieder bzw. Familien versandt. Zu diesem Anlass wird auch die Ehrung unserer langjährigen Mitglieder und unserer erfolgreichen Sportler stattfinden. Die Teilnahme ist unbedingt auch für die Mitglieder der Ruderabteilung angeraten! Wer aufmerksam den Abschnitt über die Boots-Anschaffungen gelesen hat, wird auch erkannt haben, dass wir noch eine wichtige und feierliche Aufgabe vor der dann nächsten Veranstaltung zu erfüllen haben.

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist hier möglich:
https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLScs6N9Ro5ROYBJ79b_0s2BxyG-kBnlACtU_1mnNFF5fTo1FVg/viewform

Stadtachter 2019

Der vierte "Heidelberger Stadtachter" nach seiner Wiederbelebung wird am Vormittag des 29. September stattfinden. Geplant sind in diesem Jahr 4 Rennen, also eines mehr als in den Vorjahren: Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Rugbyabteilung soll in desem Jahr auch ein "Rugby-Achter" mit aktiven Rugby-Spielern beider Vereine ausgefahren werden.