Pegel Heidelberg-Karlstor

Ab einem Wasserstand von 260 cm am Pegel Heidelberg-Karlstor gilt ausnahmslos Rudersperre.

Quelle: HVZ

Wir danken unseren Unterstützern!

Die RGH ist FSJ-Einsatzstelle!

Aktuelles aus der Ruderabteilung

< RGH-Gartenarbeit am 4.7.2015 um 09:30 Uhr

Deutsche Jugendmeisterschaften, 25.-28.6.2015 in Köln (Nachbericht)

Dienstag, 30.06.15, Ressort Rennrudern
Von Donnerstag bis Sonntag fanden auf der Regattabahn Fühlinger See bei Köln die Deutschen Meisterschaften der U17-, U19- und U23-Ruderer statt. Die RGH wurde hier von Roberta Köhr und Paula Miucci vertreten.

Für Roberta stand die Saison schon vor dem Saisonhöhepunkt unter schwierigen Vorzeichen. Erst nach der letzten Regatta in Hamburg hat sie sich entschieden, im Juniorinnen-Einer der Leichtgewichte zu starten.

Leider fiel schon im Vorlauf auf, dass Roberta ihre enorme Ausdauer nicht wie gewohnt ausspielen konnte. Sie belegte hier den 3. Platz hinter Maren Geib aus Trier. Roberta lag aber bereits in München 6 Sekunden vor Maren.

Ein Besuch beim Regattaarzt bestätigte leider die Befürchtungen von Trainer Dieter Klinkhart: Roberta hatte sich einen grippalen Infekt eingefangen. Um nicht weitere gesundheitliche Risiken einzugehen wurde entschieden, Roberta für den anstehenden Hoffnungslauf abzumelden.

Erfreulicher waren die Ergebnisse von Paula Miucci, die mit Johanna Neumann vom Mannheimer Regattaverein im Juniorinnen-Doppelzwei der U17 antrat. Auf ihrer ersten deutschen Meisterschaft konnte sie sich durch einen zweiten Platz im Vorlauf direkt für das Halbfinale qualifizieren und stand damit automatisch in der "oberen Tabellenhälfte" der 25 teilnehmenden Boote.

Im Halbfinale konnte die Kurpfälzer Kombination das hohe Tempo der überwiegend älteren Gegnerinnen nicht mehr ganz halten und verpassten mit einem vierten Platz das "A-Finale" um gerade einmal dreieinhalb Sekunden.
Am Ende stand für Paula und Johanna ein fünfter Platz im B-Finale und damit Platz elf in der Gesamtwertung. Ein Ergebnis, das auf jeden Fall zuversichtlich für das nächste Jahr stimmt, wenn Paula und Johanna zum älteren Jahrgang der U17-Klasse gehören.
Trainer Dieter Klinkhart ist mit den Leistungen seiner Ruderinnen sehr zufrieden. Er hofft, dass Roberta bald wieder gesund und fit ist. Die Zusammenarbeit mit den Mannheimer Trainern war sehr angenehm und entspannt. Die Deutschen Jugendmeisterschaften wurden sehr gut dokumentiert auf dieser Homepage. Falk Hößler
Komm. Leiter Sport
Ruderabteilung
Rudergesellschaft Heidelberg 1898 e.V.